Aktuelles

_ Seminar: Erfolgsmessung im Standortmanagement und in der Wirtschaftsförderung
                    11. November 2016, 14 - 17 Uhr, Zürich  

Wie viele andere öffentlichen Einrichtungen sind auch die Wirtschaftsförderung und das Standortmanagement zunehmend gefordert, ihre Wirkungen und damit ihren Nutzen nachzuweisen. Doch geht das überhaupt? Lassen sich die positiven Wirkungen von Wirtschaftsförderung messen? Und ist die Zahl der angesiedelten Unternehmen oder der durch sie geschaffenen Arbeitsplätze wirklich ein aussagekräftiger Indikator? Über die vergangenen Jahrzehnte haben sich diese Indikatoren jedenfalls zu einer fixen Grösse für die Erfolgsmessung wirtschaftspolitischer Aktivitäten entwickelt: Gerade in der Schweiz erwarten die Kantone, die Städte und Gemeinden primär Ansiedlungen und damit die Schaffung von Arbeitsplätzen als konkreten Gegenwert für ihr finanzielles Engagement in Wirtschaftsförderung und Standortmanagement. Aber ist dies der richtige Ansatz?

Im Rahmen eines halbtätigen Seminars, das die SVSM gemeinsam mit dem Institut für Systemisches Management und Public Governance der Universität St.Gallen durchführt, werden konkrete Ansätze aufgezeigt, wie eine derartige Erfolgsmessung und Nutzenbewertung aussehen kann. Das Seminar richtet sich an Entscheidungsträger im Bereich der Wirtschaftsförderung und des Standortmanagements, die regelmässig mit diesem Thema konfrontiert sind. Anhand konkreter Beispiele wird versucht, den Teilnehmenden Instrumente aufzuzeigen und mitzugeben, wie diese selbstständig ihren Erfolg messen und bewerten können.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

 





Die SVSM wird unterstützt von: